Der Sausewald

Der Sausewald ist ein geheimnisvoller, sternförmiger Wald, in dem riesige Donnerkirschen wachsen. Auf ihnen wohnen die Struppse in Baumhäusern. Lustig glucksende Bäche fließen durch den Sausewald. Sie münden in den tiefen Kristallsee.

Am nördlichen Rande des Sausewalds erstreckt sich ein gigantischer Felsabbruch mit zerklüfteten Klippen. Hier geht es hundert Meter steil hinab in den Donnerschlund. Kein Strupps wagt sich gerne dorthin.

Im Süden wird der Sausewald vom Modertümpel und dem Muffmoor begrenzt. Hier hausen seit Urzeiten komische Kreaturen, die man besser in Ruhe lässt. Grobkröt und die Zeterzassel haben dort ihre Unterschlüpfe.

 

Die Sausewaldschule befindet sich auf einer kleinen Lichtung genau in der Mitte des Sausewalds. Auf dem dicken Stein am Rande der Lichtung steht: Hier ist die Mitte des Sausewalds.

Im Osten liegt eine karge und endlose Heidelandschaft, die noch kein Strupps durchwandert hat.

Westlich des Sausewalds liegt das große blaue Meer. Aber bevor man das Meer und das Zauberriff erreicht, muss man die wandernden Strudelseen überwinden, die immer an anderen Orten auftauchen und dann wieder verschwinden.

Kerstin Landwehr 2018 . Impressum . Datenschutz